Leibniz-Workshop: Bildgebende Diagnostik in der Hightech-Medizin

Wie gelangen innovative  Technologien in den medizinischen Alltag? – Ein Workshop von Leibniz Gesundheitstechnologien

Bildgebende Diagnostik ist heutzutage kaum noch aus der modernen Hochleistungsmedizin wegzudenken: Angefangen bei der Tumorbestimmung, über die Bildgebung für chirurgische Eingriffe bis zum Monitoring von Therapien.

Um innovative bildgebende Verfahren auch in der Klinik oder der ambulanten Medizin zu etablieren, braucht es einen intensiven Austausch zwischen Grundlagenforschung, Produktentwicklung und Medizin.  Mit einem interdisziplinären Workshop bringt Leibniz Gesundheitstechnologien deshalb Forscher und Entwickler in den Bereichen der multimodalen Bildgebung, Material- und Biomarkerforschung und Plasmamedizin mit Experten für Systemtechnologie sowie mit Klinikern aus der Onkologie, Ophthalmologie oder Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde zusammen. In dem Workshop sollen Schnittstellen zwischen den verschiedenen Disziplinen gefunden und gemeinsame Lösungsansätze im Bereich der bildgebenden Medizintechnik diskutiert werden.

Mit der Vielzahl immer besseren bildgebenden Methoden (z.B. klassische Mikroskopie, Spektroskopie, Sonographie, PET oder MRT) steigt zugleich auch der Bedarf nach kombinierten und intelligenten Lösungen für die Arztpraxis und den Operationssaal. Der Workshop befasst sich deshalb auch mit Fortschritten in Bereichen wie der Künstlichen Intelligenz, Machine Learning oder Augmented Reality. Sie könnten einen entscheidenden Beitrag leisten, um diagnostische Informationen besser zusammenzuführen und schnell und gezielt in Therapieentscheidungen des Arztes einfließen zu lassen.

Termin: 13. November 2019 | 10:00 – 16:00 Uhr

Veranstaltungsort:

KARL STORZ Besucher- und Schulungszentrum Berlin
Scharnhorststraße 3
10115 Berlin

Anmeldung: Als Teilnehmer registrieren


Vorläufige Agenda

Beispiele von bildgebenden Verfahren in der Medizin und Kosmetik: Was können sie und wo ist ihr Einsatz sinnvoll?

Prof. Dr. Jürgen Lademann

Charité – Universitätsmedizin Berlin

Intraoperative Diagnose, Monitoring und Therapie mittels spektroskopischer Multi-Kontrast-Bildgebung

Prof. Dr. Michael Schmitt

Friedrich-Schiller-Universität Jena

Medizinische spektrale Bildgebung und intraoperative Visualisierung für den Arzt

Dr. Axel Kulcke

Diaspective Vision GmbH

Mikrofabrikation für die hochauflösende 2D-Mikroskopie zur 3D-Darstellung der migrierenden Immunzellen

Prof. Dr. Franziska Lautenschläger

Leibniz-Institut für Neue Materialien

Technologien für diagnostische und therapeutische Ansätze für das Gesundheitssystem der Zukunft

Dr. Nazar Rasul

Siemens Healthineers