Neues Leibniz-Zentrum in Jena: Bund stärkt photonische Infektionsforschung

13.09.2019 | Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) fördert die Gründung eines neuen Leibniz-Forschungszentrums in Jena. Technologieentwickler, Mediziner und Medizintechnikhersteller bringen dort künftig lichtbasierte Technologien für eine bessere Diagnostik und Therapie von Infektionen von der Idee bis zur Anwendung am Patienten. Das Leibniz-Zentrum für Photonik in der Infektionsforschung (LPI) setzte sich im nationalen Roadmap-Prozess des BMBF als eines von elf eingereichten...

Photonic Data Science: Erforschung künstlicher Intelligenz im Leibniz-Forschungsverbund wird gestärkt

20.08.2019 | Das Jenaer Leibniz-Institut für Photonische Technologien (Leibniz-IPHT) verstärkt die Erforschung künstlicher Intelligenz (KI) und lernender Systeme und wird auf KI basierende Technologien noch stärker in den Forschungsverbund "Leibniz Gesundheitstechnologien" einbringen. Die am Leibniz-IPHT neu gegründete Forschungsabteilung „Photonic Data Science“ widmet sich insbesondere der Auswertung von Bild- und Spektralaufnahmen mit chemometrischen Methoden und maschinellen Lernmethoden. In Kooperation...

Tumor-Diagnostik per Laserlicht: Leibniz-IPHT stellt Echtzeit-Gewebe-Analyse auf der "Laser 2019" vor

21.06.2019 | Eine bahnbrechende neue Methode, um Tumoren mit Laserlicht schnell, schonend und sicher zu erkennen, stellen Forscher des Leibniz-IPHT in Jena auf der Leitmesse „Laser World of Photonics“ vom 24. bis 27. Juni 2019 in München vor. Am Stand 350 in Halle B2 präsentiert das Jenaer Forscherteam gemeinsam mit Leibniz Gesundheitstechnologien ein kompaktes Gerät für die schnelle operationsbegleitende Krebsdiagnostik. Das optische Verfahren soll Chirurgen künftig dabei unterstützen, Tumoren exakter und...

Dr. Martin Christian Hirsch von Ada Health beim Symposium von Leibniz Gesundheitstechnologien (Foto: Aline Reinsbach)

Interdisziplinäres Leibniz-Symposium zeigt Wege ins Zeitalter der Präzisionsmedizin auf

27.03.2019 | Die Personalisierung der Medizin schreitet voran, dies belegte eindrucksvoll das Symposium „Personalisierte Medizin – Diagnostik – Medizintechnik“ des Forschungsverbunds Leibniz Gesundheitstechnologien am 20. März 2019 in Berlin. Vorgestellt wurden dabei Innovationen von Forschungseinrichtungen, Kliniken und der Industrie: Angefangen bei künstlicher Intelligenz zur Unterstützung des Patientengesprächs, über die individuelle Therapie von Tuberkulose bis hin zur lichtbasierten Schnelldiagnostik...

Der lange Weg vom Biomaterial aus dem Labor zum zugelassenen Medizinprodukt

13.02.2019 | Leibniz Gesundheitstechnologien hat am 30. Januar in Frankfurt seinen zweiten Workshop zur Zulassung von Medizinprodukten veranstaltet. Im Fokus der Veranstaltung des Leibniz-Forschungsverbunds standen dieses Mal regulatorische Anforderungen für Medizinprodukte im Kompetenzfeld „Bioaktive Grenzflächen“.

Gäste beim Leibniz-Symposium zu Point-of-Care-Technologien am 08.11.2018 im Hotel Rossi (Berlin)

Vor-Ort-Diagnostik: Leibniz-Symposium bringt Forschung, Klinik und Industrie zusammen

23.11.2018 | Was braucht es, damit moderne Diagnostik direkt am Patientenbett oder beim Hausarzt erfolgen kann? Was leisten Point-of-Care-Tests bereits heute? Und wie könnte die Zukunft der Vor-Ort-Diagnostik aussehen? Fragen dieser Art diskutierten Mediziner mit Technologieentwicklern aus Industrie und Forschung beim Symposium „Point-of-Care-Technologien: Verlässliche Diagno¬sen in kürzester Zeit“ im November 2018 in Berlin.

Medizintechnik aus Leibniz-Instituten als Beitrag zur globalen Gesundheit

21.09.2018 | Der Verbesserung der globalen Gesundheit – eines der wichtigsten Nachhaltigkeitsziele der UN – widmet sich der Leibniz-Forschungsverbund „Leibniz Gesundheitstechnologien“ (LGT). Als eines der 17 von den Vereinten Nationen formulierten Ziele für eine nachhaltige weltweite Entwicklung stand „Gesundes Leben für alle“ am 14. September 2018 damit auch im Fokus der „Leibniz Conference on Sustainable Development Goals“ in Berlin. Wissenschaftler mehrerer Leibniz-Forschungsverbünde, sowie Partner aus...

Die Preisträger des Berthold Leibinger Innovationspreises 2018. (Quelle: Berthold Leibinger Stiftung)

Leibniz-Forscher für schnellen, lichtbasierten Resistenztest ausgezeichnet

23.07.2018 | Für ihr lichtbasiertes Verfahren zu schnellen Bestimmung von Antibiotika-Resistenzen wurden die Leibniz-Wissenschaftler Prof. Ute Neugebauer und Prof. Jürgen Popp mit dem 3. Preis des Berthold Leibinger Innovationspreises 2018 ausgezeichnet.

Leibniz-Startup erhält Deutschen Innovationspreis 2018

16.04.2018 | Die Firma Coldplasmatech wurde für ihre Kaltplasma-Wundauflage mit dem Deutschen Innovationspreis 2018 in der Kategorie "Start-Ups" ausgezeichnet. Das Unternehmen ist eine Ausgründung des Leibniz-Instituts für Plasmaforschung und Technologie in Greifswald (INP) – einem Mitglied von Leibniz Gesundheitstechnologien.

Antibiotika-Testchip ermöglicht phänotypische Resistenz-Bestimmung ohne vorherige Kultivierung (Foto: Sven Döring)

Antibiotika-Testchip am Leibniz-IPHT entwickelt: Resistenz-Bestimmung in unter vier Stunden

05.03.2018 | Multiresistente Keime sind eine wachsende Bedrohung. Der massenhafte und häufig unnötige Einsatz von Antibiotika führt dazu, dass immer mehr Erreger gegenbüber Medikamenten unempfindlich sind. Bisher gut behandelbare Infektionen können lebensbedrohlich verlaufen. Ein neuartiger Schnelltest gibt innerhalb von dreieinhalb Stunden Auskunft darüber, welches verfügbare Antibiotikum im konkreten Fall noch wirksam ist. Eine schnellere Diagnostik ermöglicht eine personalisierte Therapie und rettet...

Scientist of Leibniz Health Technologies receives "Leibniz – Best Minds" Grant

19.01.2018 | Dr.-Ing. Laura De Laporte from the DWI – Leibniz Institute for Interactive Materials in Aachen is one of the five outstanding scientists that are funded within the framework of the Leibniz Association’s program for female professors. The grant, which started January 1 2018, is part of the initiative ‘Leibniz – Best Minds’. Laura De Laporte develops biohybrid and bioinspired materials for medical applications, for example for the regeneration of damaged spinal cord tissue.

“Unique and Revolutionary”: Jena Concept for Photonics in Infection Research Rated Among the Best

17.07.2017 | The German Council of Science and Humanities ("Wissenschaftsrat", WR) gave Jena’s Leibniz Center for Photonics in Infection Research (LPI) a very positive evaluation. The corresponding “Report on the Science-Led Evaluation of Comprehensive Research Infrastructure Projects for the National Roadmap” was published on Monday, July 17, 2017. A user-open center could form in 2018 to research photonic solutions for the diagnosis, monitoring, and experimental treatment of infections and develop...