IPHT-Institutskolloquium: “Analytische Herausforderungen und medizinische Implementierung der POC-Diagnostik”

Referent: Prof. Dr. med. Peter B. Luppa, Institut für Klinische Chemie und Pathobiochemie,
Klinikum rechts der Isar der Technischen Universität München

Ort: Leibniz-IPHT, Sitzungssaal | Albert-Einstein-Str. 9, 07745 Jena

In diesem öffentlichen Vortrag wird die patientennahe Sofortdiagnostik (POCT) begrifflich definiert und die unterschiedlichen Gerätekategorien und Analysenprinzipien erläutert. Auf dem In-vitro-Diagnostika-Markt finden sich heute die unterschiedlichsten Geräte, von kompakten »handhelds« bis zu Tischgeräten. Das Methodenspektrum reicht von einfachen trägergebundenen Teststreifen bis hin zu komplexen immunchemischen und molekularbiologischen Biosensor-Analysen. Die POCT-Geräte sind in der Regel nahezu vollständig automatisiert und erfordern von der Probenvorbereitung bis zum Testergebnis nur einfachste Handgriffe des Benutzers.

Der Vortrag skizziert die analytischen Herausforderungen zukünftiger POCT-Verfahren. Es wird eine Reihe von neuartigen Geräten besprochen, die in nächster Zeit das Spektrum an POCT-Verfahren speziell auch im molekularbiologischen Bereich (zumeist Erregernachweis) verbreitern werden. Dabei werden die zugrundeliegenden analytischen Prinzipien und Detektionstechnologien erläutert und neue Kenngrößen, speziell zur Risikostratifizierung chronischer Erkrankungen besprochen.

Im Fokus der Ausführungen steht weiterhin die medizinische Implementierung der POC-Diagnostik mit den spezifischen Anwendungsfeldern in der Intensivmedizin, in Notfallambulanzen und in (Diabetes)-Polikliniken, aber auch im Homecare-Bereich. Zur Beurteilung der Leistungsfähigkeit der POC-Diagnostik in der klinischen Routine werden Ergebnisse von evidenzbasierten Studien vorgestellt. Im Vortrag werden weiterhin auch die medizinischen Anforderungen bezüglich der Qualitätssicherung auf Seiten der Anwender im Krankenhaus sowie die Wünsche an zukünftige POCT-Geräte in verschiedenen Gesundheitssystemen besprochen.